Die Zauberflöte, eine Oper im Taschenformat


Unsere Inszenierung der mozartschen Zauberflöte bringt das ganze Werk auf die Bühne, aber in einer Bearbeitung des Verlegers Nikolaus Simrock aus dem Jahr 1795 - nur 4 Jahre nach der Uraufführung des Singspiels - für Trio mit Flöte, Violine und Violoncello, in der fast alle Nummern des Stücks enthalten sind.

Eine Erzählerfigur - verkörpert durch Carola Moritz - führt durch die Handlung, digitale Live-Zeichnungen - von Julius Klemm -lassen vor den Augen der Zuschauer das Bühnenbild mit allen Protagonisten der Oper lebendig werden.
So entsteht nicht nur ein Dialog zwischen alten und neuen Kunstformen, sondern auch, durch die kleine Besetzung mit nur 5 Mitwirkenden ein sehr mobiles “Spektakel”. Wir können praktisch überall spielen, in jedem Raum und mit geringem technischen Aufwand.
Für Alt und Jung!


Unsere Erzählerfigur, Eleonore Schickaneder, die Frau des Librettisten der Oper, Emanuel Schickaneder stammt selber aus einer Theaterfamilie, war Schauspielerin, Sängerin und hat das Theater auf der Wieden, an dem die Zauberflöte uraufgeführt wurde, gemeinsam mit ihrem Mann geleitet.

Erfahren Sie mehr mit unserem Trailer.


GALLERY










© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert
© Helmut Seuffert